Head (Druckversion)

19.11.2019

Erasmus + Projekt

Schüleraustausch mit Frankreich- Tarbes

17.11. – 23.11.2019

Sonntag:
Am 17. November 2019, 07:00 Uhr, begann unsere Reise nach Tarbes. Vom Düsseldorfer Flughafen ging es über Paris zum Flughafen Pau-Pyrenäen. Anschließend fuhren wir mit dem Bus zum Treffpunkt mit den Gastfamilien. Alle wurden sehr herzlich empfangen und aufgenommen. Von dort aus gingen wir dann mit unseren Gastfamilien nach Hause, wo wir den Sonntag gemeinsam verbrachten.


Foto: privat

Montag:
Morgens um 08:00 Uhr begann die Schule. Auf dem Schulweg lernten wir schon viele Freunde unserer Austauschschüler kennen. Die ersten beiden Unterrichtsstunden verbrangen wir im alltäglichen Unterricht. Nach der anschließenden Pause haben sich alle Projektteilnehmer aus Polen, Lettland, Frankreich und Deutschland in der Cafeteria getroffen. Dort wurde über das Programm der Woche gesprochen, so wie auch über die Stadt Tarbes. Uns wurden Gastgeschenke überreicht und es wurde zusammen typisch französisch gefrühstückt. Anschließend haben wir in Gruppen eine Stadtbesichtigung durchgeführt und konnten viele Sehenswürdigkeiten besichtigen. Nach ca. 2 Stunden haben wir uns wieder in der Schule getroffen und zusammen zu Mittag gegessen. Daraufhin gab es in der Sporthalle ein spannendes Rugbyturnier, wo am Ende mehrere Preise verliehen wurden.

Dienstag:
Am Morgen ging es erneut in den regulären Schulunterricht. Nach der großen Pause trafen wir uns in der Kapelle der Schule, um dort Immigranten zu interviewen, die aus unterschiedlichen Gründen nach Frankreich ausgewandert sind. Die Interviews waren sehr interessant, denn die Immigranten haben eine berührende Vorgeschichte und von ihren Startschwierigkeiten in Frankreich berichtet.

Am Nachmittag hatten wir freie Zeit, die wir mit unseren Austauschschülern verbracht haben. So haben wir das typische französische Schulleben und das private Leben der Schüler miterleben können.

Mittwoch:
Auch heute verbrachten wir die ersten zwei Stunden im französischen Unterricht. Nach der Pause trafen sich wieder alle Projektteilnehmer in der Kapelle. Die Ergebnisse, Interviewberichte sowie weitere Karikaturen zum Thema „Migration und Integration“, wurden von den jeweiligen Gruppen präsentiert. Anschließend haben wir ein „Immigration“ Spiel zum Warming-Up in Gruppen gespielt. Die Gruppen gaben uns die Möglichkeit, andere Schüler aus anderen Ländern kennenzulernen. An dem Tag hatten wir früher Schule aus, so dass wir mehr Freizeit hatten. Wir schlossen uns zu einer großen Gemeinschaft mit vielen internationalen Schülern aus allen teilnehmenden Ländern zusammen und verbrachten Zeit miteinander. Wir gingen zusammen etwas essen, Shoppen und als Highlight des Tages Laser Quest spielen. Es war sehr aufregend und hat uns allen riesen Spaß gemacht.

Donnerstag:
Heute war ein recht interessanter Tag. Unser Ausflug begann damit, dass wir uns alle in der Schule versammelt haben und dann gemeinsam mit dem Reisebus in die Pyrenäen gefahren sind. Während der Fahrt gab es einen Stop, wo wir uns alle draußen frei bewegt haben und anschließend Gruppenfotos gemacht haben. Überall lag Schnee und je höher wir waren, desto mehr Schnee lag dort. Endlich angekommen, ging unser Ausflug mit einer Schneeballschlacht weiter und daraufhin machten wir uns weiter auf dem Weg. Wir liefen durch eine wunderschöne Landschaft. Als wir endlich ankamen, konnten wir Schüler uns richtig im tiefen Schnee austoben und einige Lehrer stiegen ein Stückchen weiter die Berge hinauf. Auf dem Rückweg waren wir mittags noch in einem Restaurant und haben typisch französisch gegessen. Am Nachmittag endete auch der Trip in die Berge.

Freitag:
Der Tag begann damit, dass wir die ersten beiden Stunden mit den französischen Schülern in den Unterricht gegangen sind. Anschließend haben wir uns dann mit allen Schülern getroffen, wo wir dann erneut in neue Gruppen eingeteilt wurden. Jede Gruppe hatte eine unterschiedliche Aufgabe zu erledigen, welche dann zu einem Gesamtergebnis führte und dieses konnte sich echt sehen lassen. Es war klasse! Am Boden klebten Papierstreifen, welche den Umriss der Pyrenäen zeigen sollten. Auf den Papierstreifen standen Zitate, zum Thema Migration und Integration sowie die Namen aller Schüler, die an diesem Projekt teilgenommen haben. An den Wänden klebten Berichte, die die Schüler verfasst haben. Wir Schüler bemalten uns gegenseitig mit Kreide, zu mindestens die meisten und zur guter Letzt machten wir alle ein gemeinsames Abschiedsfoto. Viele wurden sehr emotional, weil es das Ende einer großartigen Fahrt war!

Samstag:
Heute stand die Abreise an. Am frühen Morgen trafen wir uns am Treffpunkt mit unseren Gastfamilien und Lehrern. Wir Schüler haben uns von unseren Gastfamilien verabschiedet, Abschiedsfotos gemacht und dann sind wir auch schon mit dem Reisebus zum Flughafen gefahren. Dort angekommen haben wir eine Kleinigkeit gegessen und getrunken. Nachdem wir eingecheckt haben, war der nächste Stop in Paris. Dort hatten wir einen längeren Aufenthalt am Flughafen. Diesen haben wir genutzt, um noch ein paar Kleinigkeiten wie Souvenirs zu besorgen und anschließend gemeinsam zu Mittag zu essen. Wieder in Düsseldorf angekommen nahmen wir unsere Koffer entgegen und liefen auf unseren Eltern, Geschwistern und Freunden zu, die uns mit großer Freude erwartet haben.

Dieser internationale Schüleraustausch war eine großartige Gelegenheit ein anderes Land, eine andere Kultur und Schüler in unserem Alter kennenzulernen. Wir haben viele neue Erfahrungen gemacht, konnten viel Neues lernen, haben so viel Englisch wie noch nie zuvor gesprochen und es hat uns riesen Spaß gemacht. Für uns alle bleibt der Erasmusaustausch einfach unvergesslich!

Chiara und Jacqueline (Höhere Handelsschule)

KBM: News

14.02.2020

Anmeldephase (Vollzeit) für das kommende Schuljahr ist beendet

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, die Anmeldephase für das Schuljahr 2020/21 in unseren Vollzeit-Bildungsgängen » Höhere Handelsschule,... » mehr

10.01.2020

Eltern- und Ausbildersprechtag

Der Eltern- und Ausbildersprechtag findet in diesem Schuljahr am Mittwoch, 05.02.2020 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Kaufmännischen Berufskolleg Duisburg-Mitte,... » mehr