Head (Druckversion)

31.10.2018

Auftaktbesuch der SchülerInnen der ERASMUS + Partnerschulen aus Frankreich, Lettland und Polen zur Workshop-Reihe „Migration und Integration“

Kommenden Sonntag ist es so weit. Nach knapp einjähriger Planungsphase kommen die Delegationen aus insgesamt 24 SchülerInnen der Partnerschulen aus Tarbes in Frankreich, Riga in Lettland und Warschau in Polen mit ihren begleitenden Lehrkräften zum Auftaktbesuch nach Duisburg.

Eine Woche lang werden die SchülerInnen bei ihren Duisburger Gastfamilien wohnen und in gemeinsamem Unterricht, gemeinsamen Unternehmungen und Workshops Fragen zum Thema "Migration und Integration" bearbeiten. Eine Abschlusspräsentation wird das Programm abrunden, im Vordergrund soll aber natürlich die Begegnung und der Austausch mit den Jugendlichen aus den europäischen Nachbarländern stehen. 

Vor fast einem Jahr hatte Frau Maria Pelehra, StR' am KBM ersten Kontakt zu möglichen Gastschulen im europäischen Ausland aufgenommen. Frau Birgit Lemé konnte Erfahrungswerte aus der langjährigen Betreuung des Vorgängerprojekts der Comenius Reihe einbringen.

Viele Emails später, wurde bei einem persönlichen Treffen im Februar in Riga die gemeinsame Bewerbung für die Fördermittel des zweijährigen ERASMUS + Projektes der Europäischen Union auf den Weg gebracht. Das KBM ist für die Projektkoordination zuständig und trug somit die planerische Verantwortung für das Konzept.

Zum neuen Schuljahr kam dann tatsächlich die ersehnte Zusage und es wurden die Bewerbungen der Gastschüler ausgewählt. Zu insgesamt drei Reisen zu den europäischen Nachbarn können jeweils 8 der SchülerInnen auch des KBM in den Schuljahren 2018/19 und 19/20 einmal aufbrechen. Die Reisemittel hierfür werden durch das ERASMUS + Budget der Europäischen Union getragen, und somit stellt dieses Projekt für SchülerInnen der Bildungsgänge IK, HöHa und GOST eine einzigartige Möglichkeit dar, Europa kennen zu lernen. Basis hierfür ist die Bereitschaft der gastgebenden Familien unentgeltlich eine/n Austauschpartner/in bei sich aufzunehmen. Diese länderübergreifende Gastfreundschaft wird mit einem Gegenbesuch belohnt.

Die einzelnen Besuche stehen jeweils unter einem wechselnden Themenschwerpunkt und werden inhaltlich in den Fachunterrichten eingebettet. In Duisburg erwartet die SchülerInnen neben einer Stadtralley in Duisburg auch eine Fackelwanderung im Industriepark Nord. Ein Besuch im Industriekultur-Museum in Essen, das stellvertretend die bedeutende Thematik Migration für das Ruhrgebiet aufgreift, rundet das Programm ab. Wir freuen uns auf einen gelungenen Auftakt und danken allen Mitwirkenden für Ihr Engagement!

Herzlich Willkommen! - Bienvenue! - Serdecznie witamy! - Esiet sveicināti!

Erasmus +

Ihr ERASMUS + Team

M. Pelehra
B. Lemé
E. Kleinert

E. Ogrzewalla

 

KBM: News

05.11.2018

Informationsabend „FOR und dann?“ Abitur und Fachabitur am Berufskolleg

Die drei Berufskollegs in Duisburg Mitte informieren über ihre umfassenden Möglichkeiten zum Abitur und Fachabitur. Das technisch-gewerblich orientierte... » mehr

31.10.2018

Auftaktbesuch der SchülerInnen der ERASMUS + Partnerschulen aus Frankreich, Lettland und Polen zur Workshop-Reihe „Migration und Integration“

Kommenden Sonntag ist es so weit. Nach knapp einjähriger Planungsphase kommen die Delegationen aus insgesamt 24 SchülerInnen der Partnerschulen aus Tarbes in Frankreich, Riga... » mehr