Head (Druckversion)

18.05.2015

Studienfahrt der GY3 nach Barcelona

Vom 12. Bis zum 18 . April fand die diesjährige Studienreise der Jahrgangstufe 12 des Wirtschaftsgymnasiums statt. Das Ziel der Fahrt war Barcelona.

Nach einer langen aber kurzweiligen Busfahrt kam die Reisegruppe bei Sonnenschein voller Vorfreude auf die bevorstehenden Tage in Malgrat de Mar an. Nachdem die Schülerinnen und Schüler den kleinen Ort erkundet hatten, ging es am Dienstag zum ersten Tagesauflug nach Barcelona. Die Stadtführung zeigte die Hafenstadt von seinen schönsten Seiten; Gaudi, Olympiastadion und die Sagrada Familia waren nur einige Attraktionen, die bestaunt wurden. Im Anschluss an die interessante Führung hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in Kleingruppen die Weltmetropole individuell zu erkunden und ihre Spanischkenntnisse anzuwenden.

Der bekannte Sekthersteller „Freixenet“ lud am Mittwoch zu einer Besichtigung der Sektkellerei ein und weihte die angehenden Abiturienten in die Geheimnisse der Sektproduktion ein. Abgerundet wurde auch dieser Tag durch einen weiteren Besuch Barcelonas. An diesem Tag standen bei einem Großteil der Schülerinnen und Schülern, die Bocceria, das gothische Viertel und der Jachthafen ganz oben auf der Sightseeing-Liste.

Am vorletzten Tag erlebten die Schülerinnen und Schüler ein Teilstück der Costa Brava. Es ging an der berühmten Küste entlang bis zu dem malerischen Küstenort „Tossa de Mar“, wo die Reisegruppe historische Gemäuer einer alten Burg besichtigte.

Nach all diesen Erlebnissen stand am Freitag schon wieder die Heimfahrt an und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren froh, als sie am Samstagvormittag wieder Duisburger Boden betraten.

KBM: News

11.10.2019

Informationsveranstaltung am 19.11.2019

Sie beenden im Juni 2020 die Sekundarstufe I und müssen sich schon im Februar 2020 für eine weiterführende Schule anmelden? Wir helfen mit Informationen über die... » mehr

25.06.2019

Abschlussfeier der Höheren Handelsschule

Am 25.06.2019 war es endlich soweit - unsere Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule erhielten nach zwei (oder zum Teil mehr) Jahren harter Arbeit ihre... » mehr