Head (Druckversion)

Unterricht

 

Unterrichtsorganisation

Unterricht für Klassen mit 3jährigen Ausbildungsverträgen

Die drei Unterrichtsjahre werden in 6 Schulhalbjahre unterteilt. In den ersten 3 Schulhalbjahren findet der Unterricht an 2 Berufsschultagen mit jeweils 8 Stunden Unterricht statt. In den nächsten 3 Schulhalbjahren wird nur noch an einem Unterrichtstag mit 8 Stunden Unterricht unterrichtet.

In diesen drei Jahren werden die Fächer

  • Großhandelsprozesse (durchgängig)
  • Wirtschafts- und Sozialprozesse (durchgängig)
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle (durchgängig)
  • Außenhandelsprozesse (½ Jahre; Differenzierungsfach)
  • Englisch (1 ½ Jahre)
  • Wirtschaftsinformatik (½ Jahr; Differenzierungsfach)
  • Deutsch/Kommunikation (1 Jahr)
  • Politik (1 Jahr)
  • Sport (1 ½ Jahre)
  • Religion (1 ½ Jahre)

erteilt.

Unterricht für Klassen mit verkürzten Ausbildungsverträgen

Die Unterrichtsjahre werden in 5 Schulhalbjahre unterteilt. In den ersten 2 Schulhalbjahren findet der Unterricht an 2 Berufsschultagen mit jeweils 8 Stunden Unterricht statt. In den nächsten 3 Schulhalbjahren wird nur noch an einem Unterrichtstag mit 8 Stunden unterrichtet. Für Auszubildende mit 2jährigen Verträgen endet der Berufsschulunterricht nach 4 Schulhalbjahren.

In diesen 2 ½ Jahren werden die Fächer

  • Großhandelsprozesse (durchgängig)
  • Wirtschafts- und Sozialprozesse (durchgängig)
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle (durchgängig)
  • Außenhandelsprozesse (1/2 Jahr; Differenzierungsfach)
  • Englisch (1 Jahre)
  • Deutsch/Kommunikation (1 Jahr)
  • Politik (1 Jahr)
  • Sport (1 Jahre)
  • Religion (1 Jahre)

erteilt.


Berufsschulabschluss

Mit dem Bestehen der praktischen (mündlichen) Prüfung vor der IHK endet das Ausbildungsverhältnis. Der Auszubildende erhält von der Berufsschule ein Zeugnis als Berufsschulabschlusszeugnis oder als Abgangszeugnis. Grundlage für das Zeugnis sind alle Noten außer den Noten in den Differenzierungsfächern.

In einem Berufsschulabschlusszeugnis darf ein Auszubildender maximal eine mangelhafte Note und keine ungenügende Note in den relevanten Fächern erhalten. Zwei oder mehr mangelhafte Noten oder eine ungenügende Note in den relevanten Fächern führen zu einem Abgangszeugnis.

Der Auszubildende kann bei nur zwei mangelhaften Fächern eine Nachprüfung beantragen, die zu Beginn des nachfolgenden Schuljahres stattfindet. 

Leistungsnoten

Leistungsnoten werden auf der Grundlage von Klassenarbeiten, Testen, mündlichen Leistungen und anderen sonstigen Leistungen (Referate, u.a.) erteilt. Klassenarbeiten und sonstige Leistungsnoten sind gleichwertig zu berücksichtigen.

 

Inhalte der Ausbildung

 

Unterrichtsfach: Großhandelsprozesse

 

  • Lernfeld 2: Aufträge kundenorientiert bearbeiten (80 Stunden)

• Rechts- und Geschäftsfähigkeit
• Vertragsfreiheit und Vertragsarten
• Anfechtung und Nichtigkeit von Verträgen
• Kaufvertragsarten
• Kaufvertragsstörungen
• Verjährung
• nationaler Zahlungsverkehr

  • Lernfeld 3: Beschaffungsprozesse planen, steuern und durchführen (80 Stunden)

• Beschaffungsplanung
• Beschaffungsdurchführung
• Beschaffungskontrolle

  • Lernfeld 6: Logistische Prozesse planen, steuern und kontrollieren (80 Stunden)

• Warenwirtschaftssystem
• Lagerorganisation und Lagerverwaltung
• Warentransport
• Just-in-time-Belieferung

  • Lernfeld 9: Marketing planen, durchführen und kontrollieren (100 Stunden)

• Marktforschung
• Sortimentspolitik
• Preispolitik
• Kundendienstpolitik
• Distributionspolitik
• Kommunikationspolitik

  • Lernfeld 10: Finanzierungsentscheidungen treffen (90 Stunden)

• Wirtschaftliche Lage eines Unternehmens
• Finanzierungsanlässe und –möglichkeiten
• Kreditarten, Zinsrechnung, Diskontrechnung
• Sonderformen der Finanzierung
• Kreditsicherungsmöglichkeiten

 


Unterrichtsfach: Außenhandelsprozesse

 

  • Lernfeld Außenhandel: Außenhandelsprozesse planen, steuern und durchführen (60 Stunden)

• Besondere Risiken im Außenhandel
• Anbahnung von Außenhandelsgeschäften
• Incoterms
• Terms of payment – internationaler Zahlungsverkehr
• Zoll – Dokumentenbezogene Abwicklung

Unterrichtsfach: Wirtschafts- und Sozialprozesse

 

  • Lernfeld 1: Den Ausbildungsbetrieb als Groß- und Außenhandelsunternehmen präsentieren (80 Stunden)

• Wirtschaftskreislauf
• Unternehmensziele
• Funktionen und Formen des Großhandels
• Rechtsformen
• Standortfaktoren
• Aufbau- und Ablauforganisation
• Kern- und Supportprozesse
• Qualitätsmanagement

 

  • Lernfeld 5: Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen (80 Stunden)

• Personalwirtschaftliche Aufgaben
• Personalbeschaffung
• Personalbetreuung
• Lohn- und Gehaltsabrechnung
• Einkommensteuererklärung
• Beendigung des Arbeitsverhältnisses

 

  • Lernfeld 7: Gesamtwirtschaftliche Einflüsse auf das Groß- und Außenhandelsunternehmen analysieren (80 Stunden)

• Wirtschaftsstruktur der eigenen Region
• Soziale Marktwirtschaft
• Gesamtwirtschaftliche Ziele
• Konjunkturverlauf
• Bruttoinlandsprodukt
• Wirtschaftspolitik

 

  • Lernfeld 12: Berufsorientierte Projekte durchführen (40 Stunden)

• Projekt Prüfungsvorbereitung


Unterrichtsfach: Politik

 

  • Lernfeld: Arbeitsrecht (30 Stunden)

• Rechtliche Regelungen zur Berufsausbildung
• Arbeitsrecht
• Tarifvertragsrecht
• Mitwirkung und Mitbestimmung

 

  • Lernfeld: Sozialrecht (10 Stunden)

• Sozialrecht
• Sozialversicherungen


Unterrichtsfach: Kaufmännische Steuerung und Kontrolle

 

  • Lernfeld 4: Geschäftsprozesse als Wertströme erfassen, dokumentieren und auswerten (120 Stunden)

• Das betriebliche Rechnungswesen
• Das System der doppelten Buchführung
• Kontenlehre
• Umsatzsteuer
• Privatkonto
• Organisation der Buchführung
• Buchungen im Warenverkehr
• Innergemeinschaftlicher Erwerb und Ausland

 

  • Lernfeld 8: Preispolitische Maßnahmen erfolgsorientiert vorbereiten und steuern (80 Stunden)

• Preis- und Konditionenpolitik
• Aufgaben der Kosten- und Leistungsrechnung
• Deckungsbeitragsrechnung
• Controlling

 

  • Lernfeld 11: Unternehmensergebnisse aufbereiten, bewerten und nutzen, 70 Stunden

• Zeitliche Abgrenzung
• Wertberichtigung auf Forderungen
• Bewertung von Anlagevermögen
• Bewertung von Umlaufvermögen
• Bewertung der Schulden
• Bilanzaufbereitung
• Bilanzauswertung
• Erfolgsauswertung


Unterrichtsfach: Deutsch (40 Stunden)


• Reaktivierung von Sprachnormen
• Schriftliche und mündliche Argumentation
• Schriftverkehr


Unterrichtsfach: Englisch

 

  • Lernfeld 13: In einer Fremdsprache kommunizieren (120 Stunden)

• Branchenspezifisches Informationsmaterial
• kaufmännische Briefe
• Geschäftliche Gespräche


Unterrichtsfach: Wirtschaftsinformation (40 Stunden)


• Grundlagen Excel
• Wenn-Funktion
• S-Verweis
• Sortierung von Daten
• Erstellen und Bearbeiten von Diagrammen
• Rechnen mit Datumsfeldern
• Arbeiten mit Filtern


Unterrichtsfach: Sport (120 Stunden)


• Sich, den eigenen Körper und seine Umwelt in Beruf und Alltag wahrnehmen
• Gesundheitsbewusst handeln, mit beruflichen Belastungen umgehen lernen und    
  Ausgleichschancen wahrnehmen
• Miteinander kommunizieren, im Team arbeiten und aufgabenbezogen kooperieren
• Im Alltag und Beruf für sich und andere Verantwortung übernehmen
• Lernen eigenverantwortlich gestalten, sich organisieren und Leistungsentwicklung erfahren


Unterrichtsfach: Religion (60 Stunden)


Kompetenzerwerb in beruflichen Zusammenhängen im Hinblick auf

• Gefühle wahrnehmen – mitteilen – annehmen
• sich informieren – kennen – übertragen
• durchschauen – urteilen – entscheiden
• mitbestimmen – verantworten – gestalten
• Religion kennen lernen – Gemeinsamkeiten entdecken – Unterschiede wahrnehmen
• diskutieren – Standpunkte entwickeln – Toleranz üben
• etwas wagen – hoffen – feiern

 

KBM: News

10.08.2017

Einschulung der Auszubildenden, die zum 01.08. bzw. 01.09.2017 eingestellt werden

Kaufmann/-frau für Büromanagement 30.08.2017   9.00 Uhr Raum K460 ... » mehr

27.06.2017

Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe der Kaufleute für Büromanagement

Am 12.07.2017 findet um 11.00 Uhr die Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe der Kaufleute für Büromanagement in Raum K 505 statt. » mehr

Footer (Druckversion)