Head (Druckversion)

Berufsbild

Lokführer und Fahrdienstleiter sind für den Eisenbahnbetrieb unverzichtbar. Die Ausbildung zum Eisenbahner / zur Eisenbahner im Betriebsdienst (EiB) bereitet gezielt auf diese verantwortungsvollen Tätigkeiten vor.

Nach einer gemeinsamen eineinhalbjährigen Grundausbildung spezialisieren sich die Auszubildenden. In der Fachrichtung Lok und Transport (L&T)geht es vor allem um das Bereitstellen und Prüfen von Eisenbahnfahrzeugen und um das Fahren von Zügen, in der Fachrichtung Fahrweg (F) geht es vor allem um das Einstellen und Sichern von Fahrwegen auf Stellwerken oder in Betriebszentralen.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und endet mit der Berufsschulabschluss sowie einer Abschlussprüfung vor der IHK, bei der Betriebsdienst sowie Wirtschafts- und Sozialkunde in schriftlichen Teil geprüft werden. Der praktische Teil umfasst bei der Fachrichtung L&T das Prüfen von Triebfahrzeugen sowie die Durchführung einer Zugfahrt. Bei der Fachrichtung F geht es um Arbeitsaufträge im Stellewerk beim Regelbetrieb und bei Abweichungen vom Regelbetrieb.

KBM: News

13.06.2018

Zwei erste Plätze beim dritten schulinternen Verkäuferwettbewerb

Nach dem erfolgreichen Gewinn des euregionalen Verkäuferwettbewerbs im November letzten Jahres traten in einer Vorauswahl fünf Kandidaten beim dritten schulinternen... » mehr

12.06.2018

Kaufleute im E-Commerce: Neuer Ausbildungsberuf am KBM

Das stetige Wachstum des Onlinehandels und die dadurch neu entstehenden Aufgabengebiete schaffen einen großen Bedarf an qualifizierten Fachkräften. Mit der Einrichtung dieses... » mehr