Head (Druckversion)

Berufsbild

Lokführer und Fahrdienstleiter sind für den Eisenbahnbetrieb unverzichtbar. Die Ausbildung zum Eisenbahner / zur Eisenbahner im Betriebsdienst (EiB) bereitet gezielt auf diese verantwortungsvollen Tätigkeiten vor.

Nach einer gemeinsamen eineinhalbjährigen Grundausbildung spezialisieren sich die Auszubildenden. In der Fachrichtung Lok und Transport (L&T)geht es vor allem um das Bereitstellen und Prüfen von Eisenbahnfahrzeugen und um das Fahren von Zügen, in der Fachrichtung Fahrweg (F) geht es vor allem um das Einstellen und Sichern von Fahrwegen auf Stellwerken oder in Betriebszentralen.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und endet mit der Berufsschulabschluss sowie einer Abschlussprüfung vor der IHK, bei der Betriebsdienst sowie Wirtschafts- und Sozialkunde in schriftlichen Teil geprüft werden. Der praktische Teil umfasst bei der Fachrichtung L&T das Prüfen von Triebfahrzeugen sowie die Durchführung einer Zugfahrt. Bei der Fachrichtung F geht es um Arbeitsaufträge im Stellewerk beim Regelbetrieb und bei Abweichungen vom Regelbetrieb.

KBM: News

16.10.2017

Euregio Verkäuferwettbewerb 2017: KBM im Finale

Bereits zum zweiten Mal nahm das KBM am Halbfinale zum „euregionalen Verkäufer 2017“ teil, das am 05. und 06.10.2017 in Kalkar stattfand. Bei diesem Wettbewerb traten 15... » mehr

15.10.2017

School´s out for ever...?

Am Freitag, 13.10.2017, war es für die BF5D endlich soweit. Der letzte Schultag hatte begonnen. Die angehenden Fahrdienstleiter der DB Netz AG freuten sich über gute... » mehr

Footer (Druckversion)