Head (Druckversion)

Berufsbild

Zu diesem Berufsbild gehören, neben der für den Einzelhandel so wichtigen Beratung der Kunden, gute Warenkenntnisse, die die Auszubildenden in ihren Ausbildungsbetrieben erwerben.

Wesentliche Aspekte des handlungs- und prozessorientierten Berufsschulunterrichts sind die Kundenorientierung und -beratung. Weitere Schwerpunkte bilden z.B. die Präsentation der Waren und des Verkaufsraumes, die Marketing-Instrumentarien des Einzelhandels und die Steuerung der kaufmännischen Geschäftsprozesse.

Die Arbeit mit informationstechnischen Geräten und Warenwirtschaftssystemen wird in der schulischen Ausbildung am Kaufmännischen Berufskolleg Duisburg-Mitte einen immer größeren Stellenwert einnehmen.

Ausbildungdauer

3 Jahre, Verkürzung unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Abschlussprüfung

Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer: Im September 2007 wurde die gestreckte Abschlussprüfung eingeführt. Am Ende des zweiten Ausbildungsjahrs legen die Auszubildenden Teil 1 der schriftlichen Prüfung ab, und zwar in den Bereichen „Verkauf und Marketing“, „Warenwirtschaft und Rechnungswesen“ sowie „Wirtschafts- und Sozialprozesse“. Die Inhalte und Aufgabenstellungen sind identisch mit den Prüfungsbereichen der Verkäuferprüfung. Die Zwischenprüfung entfällt. Teil 2 der gestreckten Abschlussprüfung wird am Ende des dritten Ausbildungsjahres schriftlich im Prüfungsbereich „Geschäftsprozesse im Einzelhandel“ und mündlich im „Fallbezogenen Fachgespräch“ absolviert.

 

KBM: News

25.06.2019

Abschlussfeier der Höheren Handelsschule

Am 25.06.2019 war es endlich soweit - unsere Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule erhielten nach zwei (oder zum Teil mehr) Jahren harter Arbeit ihre... » mehr

09.06.2019

Einschulung der Auszubildenden, die zum 01.08. bzw. 01.09.2019 eingestellt werden

Sehr geehrte Damen und Herren, bitte informieren Sie die Auszubildenden über die Einschulungstermine der Berufsschule, die Sie der folgenden Übersicht entnehmen... » mehr