Head (Druckversion)

Unterrichtsversäumnisse

 

Die Auszubildenden sind grundsätzlich verpflichtet, ihre Unterrichtsversäumnisse entschuldigen zu lassen. Sie legen der Klassenlehrerin / dem Klassenlehrer zeitnah, d.h. spätestens zwei Wochen nach dem ersten Fehltag eine Entschuldigung in Form einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (Kopie) oder einer vom Ausbilder unterschriebenen Entschuldigung vor. Zu spät eingereichte Entschuldigungen müssen nicht mehr akzeptiert werden. Die Fehlzeiten werden von der Klassenlehrerin / vom Klassenlehrer im Klassenbuch als entschuldigt dokumentiert.

Das Fehlen bei Klassenarbeiten und schriftlichen Übungen ist nur mit einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu entschuldigen. In Sonderfällen ist im Vorfeld bei der entsprechenden Fachlehrerin / dem entsprechenden Fachlehrer vorzusprechen.

 

KBM: News

21.11.2017

KBM gewinnt deutsch-niederländischen Verkäuferwettbewerb 2017

Bereits im Oktober qualifizierte sich Jaqueline Allzeit, Auszubildende bei Lidl, im Rahmen einer zweitägigen Schulung unter 60 Auszubildenden von 15 Berufskollegs aus Deutschland und ... » mehr

16.10.2017

Euregio Verkäuferwettbewerb 2017: KBM im Finale

Bereits zum zweiten Mal nahm das KBM am Halbfinale zum „euregionalen Verkäufer 2017“ teil, das am 05. und 06.10.2017 in Kalkar stattfand. Bei diesem Wettbewerb traten 15... » mehr

Footer (Druckversion)